Implementierung

INHOUSE TRAINING

LEAN SIX SIGMA IN IHREM UNTERNEHMEN

Obwohl Lean Six Sigma vor allem als projektgebundene Verbesserungsstrategie bekannt ist, bietet es noch viel mehr Möglichkeiten. Lean Six Sigma ist eine etablierte Philosophie, eine Organisations- und Verbesserungsstrategie sowie eine Toolbox. Aus dieser Perspektive betrachtet, befasst sich Lean Six Sigma mit organisatorischen Problemstellungen hinsichtlich Wettbewerbsfähigkeit, Kostensenkung und Kundenzufriedenheit.

Abhängig von Ihrer Zielsetzung, kann Lean Six Sigma in verschiedenen Phasen umgesetzt werden. Jede Organisation ist einzigartig, und somit gibt es keine allgemein gültige Vorgehensweise. The Lean Six Sigma Company entwickelt gemeinsam mit Ihnen einen maßgeschneiderten Aktionsplan für Ihr Unternehmen.

LEAN SIX SIGMA als managementansatz

Lean Six Sigma hilft Ihnen, drei Ziele zu erreichen: größere Kundenzufriedenheit, niedrigere Kosten und qualitative Konkurrenzfähigkeit. Diese drei Ziele sind untrennbar miteinander verbunden. An der Basis von Lean Six Sigma liegt daher eine Philosophie, die nach effizienten und fehlerlosen Arbeitsprozessen strebt. Aus technischer Sicht erfordert das einen sogenannten One-Piece-Flow und Streuungsreduzierung

In einer Lean Six Sigma Organisation sind Mitarbeiter täglich mit kontinuierlicher Prozessverbesserung beschäftigt. Aber Sie führen auch projektbezogene Verbesserungsprozesse durch. Hierzu ist eine Organisation erforderlich, in der Mitarbeiter Fachkenntnisse der Lean Six Sigma Methodik haben. Das Management spielt ebenfalls eine maßgebliche Rolle, ob Lean Six Sigma zum Erfolg führt. Als Sponsor(en) von Verbesserungsinitiativen ist das Management maßgeblich am Erfolg beteiligt. Die Sponsoren treffen die Projektauswahl. Sie gewährleisten, dass eventuelle Hindernisse beseitigt werden, damit die Mitarbeiter erfolgreich Lean Six Sigma umsetzen können.

Nachstehendes Diagramm beschreibt Lean Six Sigma als Managementansatz:

ERSTEr SCHRITT bei der Implementierung: DAS ZIEL BESTIMMEN

Jahrelange Erfahrung beweist, dass sich eine Organisation bei der Prozessveränderung ehrgeizige Ziele auf       3 Niveaus setzen kann. Das höchste Niveau, “Veränderung”, wird oft als „Operative Excellence“ bezeichnet. Organisationen wie General Electric (GE) und Toyota sind Unternehmen, die auf diesem Niveau arbeiten. Prozessverbesserung gemäß der Lean Six Sigma Methodik ist Teil ihrer Unternehmens-DNA geworden. Sie machen keinen Hehl daraus, dass Lean Six Sigma sie zu Topunternehmen gemacht hat.

Ein anderes ehrgeiziges Zielniveau ist der Ansatz der “Verbesserung”. Selektive Verbesserungsprozesse in einem Unternehmen kennzeichnen dieses Niveau. Gezielt wird dann dafür optiert, eine Anzahl Geschäftsbereiche, Kernprozesse oder Abteilungen mit Hilfe von Lean Six Sigma zu optimieren. Häufig kommt die Initiative von den Abteilungen oder Geschäftsbereichen selbst, ohne aktive Beteiligung der Geschäftsleitung.

Ein drittes ehrgeiziges Zielsetzungsniveau heißt “Reparatur”. In diesem Stadium wird Lean Six Sigma angewandt, um eine Reihe von Prozessen gezielt zu verbessern. Dazu werden entweder Berater engagiert oder es werden Mitarbeiter geschult, um einige Prozesse zu verbessern.

Für welches ehrgeizige Zielsetzungsniveau man sich entscheidet hängt stark von den vorhandenen Ressourcen und den Erfordernissen ab. Jedes ehrgeizige Zielsetzungsniveau kennt seinen eigenen Implementierungsweg. Welcher Weg dies ist, hängt auch stark von der Art der Organisation ab.  Darum gibt es zur Implementierung von Lean Six Sigma auch keinen Bauplan. The Lean Six Sigma Company kann jedoch, gemeinsam mit Ihnen, über den richtigen Ansatz und Weg zum Erfolg nachdenken.

ROLLEN UND ZUSTÄNDIGKEITEN

Eine Organisation, die sich im Prozess der kontinuierlichen Verbesserung befindet, hat zahlreiche sogenannte Prozessverbesserer in Dienst, die Teilzeit oder sogar Vollzeit an Verbesserungsmöglichkeiten arbeiten, um die Kosten zu senken und die Kundenzufriedenheit zu steigern. In einer Lean Six Sigma Organisation sind die unterschiedlichen Rollen mit den fünf Disziplinen beschäftigt. Je intensiver jemand geschult ist, umso mehr Disziplinen er/sie erfüllen kann. Prozessverbesserer sind auf jeder Ebene unerlässlich. Nachstehende Grafik zeigt eine Übersicht der unterschiedlichen Rollen: