WAS IST SIX SIGMA?

    WAs ISt SIX SIGMA?

    Die Six Sigma Methodik ist eine Art Sammelbehälter unterschiedlicher erprobter Qualitätsprinzipien und Techniken. Aufbauend auf dem Qualitätszirkel von William Edwards Deming wird Six Sigma in 5 Phasen gegliedert:

    • Define,
    • Measure,
    • Analyse,
    • Improve,
    • Control.

    Ein Six Sigma Prozessverbesserer durchläuft die Phasen Schritt für Schritt und optimiert nachweisbar die Betriebsprozesse.

    WARUM 6SIGMA?

    Sigma (σ) ist der griechische Buchstabe, der für die Streuung einer Verteilung steht. Statistiker können die Leistungen einer Organisation anhand des Sigma-Niveaus (Streuungsmaß in der Statistik) von Betriebsprozessen berechnen. Ziel der Six Sigma (6σ) Methodik ist das Streben nach fehlerfreien Prozessen, wobei das Sigma-Niveau angibt, in welchem Maße die Organisation die Anforderungen erfüllt. Der Wert von 6Sigma (6σ) steht für 3,4 Fehler bei einer Million Fehlermöglichkeiten. Während der Ausbildung wird der Hintergrund von 6Sigma eingehender behandelt.

    SIX SIGMA ALS METHODIK

    Traditionell akzeptieren Organisationen ein Sigma-Niveau von 2 bis 3σ, was bedeutet, dass zwischen 67.000 und 308.000 Fehlern bei einer Million Fehlermöglichkeiten gemacht werden. Aufgrund zunehmender Qualitätsanforderungen von Konsumenten nimmt das Bewusstsein zu, dass Organisationen auf einem höheren Sigma-Niveau operieren müssen. Die Six Sigma Methodik bietet Ansatzpunkte, um strukturiert Betriebs-prozesse zu optimieren bis das gewünschte Sigma-Niveau erreicht ist. Und dies alles ohne große Investitionen oder intensive Reorganisationen.

    Die Six Sigma Methodik bietet u.a.:

    • Verbesserung der Effektivität, Qualität und Kundenzufriedenheit
    • Durchbrüche für „unlösbare“ Probleme
    • Kurze Amortisationsdauer und höherer Kapitalertrag (ROI)
    • Leistungsstarker Schritt-für-Schritt-Plan mit konkreten Werkzeugen.

    “Being better is Cheaper” – Mikel Harry

    Six Sigma ist ein projektorientierter Ansatz zur Prozessverbesserung. Trotz des projektorientierten Ansatzes gibt es rund Six Sigma eine Organisationsstruktur, damit die Methodik in der Organisation erfolgreich eingesetzt werden kann. Lesen Sie hier mehr zum Aufbau von Six Sigma.

    Kundenanforderung ALS NORM füR die leistungen einer ORGANISATIon

    Ausgangspunkt eines Six Sigma Projektes ist die Kundenanforderung, auch bekannt als Stimme des Kunden (“Voice of the Customer”). Organisationen, die mit der Six Sigma Methodik arbeiten, sind für ihre hohe Kundenzufriedenheit und ihre Leistungen von Weltklasse auf Qualitätsgebiet bekannt. Die Six Sigma Methodologie bietet konkrete und praktische Instrumente, um den Kundenwunsch zu ermitteln und von dieser Basis aus das Verbesserungs-projekt zu starten.

    INDUSTRIE gegenüber DIENSTleistung

    Six Sigma ist ursprünglich eine Methodik des Qualitätsmanagements mit Fokus auf der Reduzierung der Variation. Jahrelang war der einheitliche Gedanke, Qualität von Dienstleistungsorganisationen sei nicht messbar und Six Sigma habe für Dienstleister keinen Wert. Inzwischen sind Freund und Feind sich einig, dass Prozesse im Dienstleistungsbereich gut messbar sind bzw. messbar gemacht werden können, und dass auch in diesen Prozessen Variation vorkommt.

    Die Six Sifm Ausbildung

    Wie bereits eher angegeben kennt Six Sigma eine Organisationsstruktur mit unterschied-lichen Rollen. Die Organisation besteht aus Verwaltungs- und Projektmanagement. Tatsächlich machen sich Yellow Belts (häufig bei Linienmanagement), Green Belts und Black Belts mit Six Sigma an die Arbeit. Zudem gibt es noch Master Black Belts, die alle anderen Belts ausbilden.

    The Lean Six Sigma Company ist bekannt für ihre praxisorientierten Yellow Belt, Green Belt und Black Belt Trainings.

    Was this article helpful?

    Courses where 'WAS IST SIX SIGMA?' is part of the program

    Want to know more about WAS IST SIX SIGMA?? Visit the product pages of the following courses...