Lean Management

Lean Management, das auch als Lean Enterprise und Lean Thinking bezeichnet wird, ist die Managementphilosophie hinter der von Toyota entwickelten Gestaltung der kontinuierlichen Verbesserung. Das Lean Management ist fester Bestandteil des Produktionssystems von Toyota. Im Kern handelt es sich hierbei um eine Managementstruktur sowie um eine Organisationskultur, im Rahmen welcher jeder Mitarbeiter an der Maximierung des Wertes aus der Sicht des Kunden arbeitet. Das Lean Management basiert auf dem Grundgedanken, dass ein Unternehmen auf Flow ausgerichtet sein muss. Mit anderen Worten: auf einen reibungslosen Prozess.

Lean Management lässt sich auch als „Kultur der kontinuierlichen Optimierung“ definieren, obwohl es sich hierbei eher um die Folge des Strebens nach Flow handelt als um ein Ziel an sich. Toyota hat entdeckt, dass sich Störungen in 7 Kategorien einteilen lassen. Diese werden als Verschwendungen bezeichnet. Die 7 Arten der Verschwendung sind:

  1. Transport
  2. Bestand
  3. Bewegungen
  4. Wartezeit
  5. Überproduktion
  6. Überbearbeitung
  7. Defekte

Wenn diese Verschwendungen aus einem Prozess eliminiert sind, ist der Flow erreicht. In der Praxis ist hier eher die Rede von der Minimierung der Verschwendungen, da eine vollständige Eliminierung unmöglich erscheint.

LEAN MANAGEMENT VS. TOYOTA PRODUKTIONSSYSTEM

Das Toyota Produktionssystem, dessen Bestandteil das Lean Management ist, geht über die bloße kontinuierliche Optimierung hinaus. Toyota folgt 14 Managementprinzipien, welche unter die 4 Ps fallen (People, Process, Philosophy und Problems). Toyotas Erfolg bei der Anwendung von Lean geht deshalb über den Fokus auf kontinuierliche Optimierung hinaus. Während Lean Management die Antwort auf Qualitätsoptimierung und Kostenersparnis ist, handelt es sich bei dem Produktionssystem von Toyota um eine breiter angelegte Geschäftsführungsstrategie.

ERFOLGE MIT LEAN MANAGEMENT VERZEICHNEN

Viele andere Unternehmen setzen das Lean Management ein, um dem Konkurrenzdruck standhalten zu können. Mit Lean werden die Produktivität jedes Mitarbeiters sowie die Kundenzufriedenheit erhöht. Strebt ein Unternehmen langfristig nach Wettbewerbsfähigkeit, können die 14 Management-Prinzipien von Toyota ein wirksamer Leitfaden sein.

Das Lean Management ist somit der Anstoß einer kontinuierlichen Optimierungskultur und -struktur. Ziel der Prozessgestaltung ist es, einen Flow zu schaffen, wofür die Verschwendungen zu reduzieren sind.

LEAN MANAGEMENT VS. SIX SIGMA WAY

Während Lean seine Wurzeln überwiegend Toyota verdankt, handelt es sich bei Six Sigma um ein Prinzip, das von Motorola und General Electric entwickelt wurde. Motorola entdeckte die Six-Sigma-Projektstruktur, welche von General Electric um eine Organisationsstruktur erweitert wurde. Lean und Six Sigma gehen ziemlich nahtlos ineinander über. Beide Methoden streben nach höchster Qualität und Kundenzufriedenheit. Lean Management richtet sich mehr auf kurzzyklische Optimierungen, während es sich bei Six Sigma eher um eine Projektstruktur handelt. Kombinieren Sie Lean und Six Sigma in Ihrem Unternehmen und Sie schaffen eine tägliche sowie projektbezogene Optimierungskultur.

TRAININGS, BEI DENEN DER 'Lean Management' BESTANDTEIL DES KURSPROGRAMMS IST

Wollen Sie mehr zum Lean Management wissen? Besuchen Sie die Produktseiten der folgenden Kurse...